Winter am Meer

Ein glückliches neues Jahr …

… wünsche ich allen Leserinnen und Lesern! Der ein oder andere fragt sich bestimmt, wann es weitergeht – und ob es weitergeht mit den Clara-Weißberg-Büchern. Die gute Nachricht ist: Ja, das tut es 🙂

Im Herbst erscheint ein neuer Roman, und zwar ein Winterroman, für den ich mir diesmal etwas länger Zeit gelassen habe. Recherche und Konzept waren anspruchsvoll, und der Verlag hat mir die Zeit, die ich brauchte, wunderbarerweise gewährt.

Nach einem Frühlings- und einem Sommerroman nun also der Winter (den Herbstroman hole ich nach, versprochen), genau so, wie ich es mir gewünscht habe.

Und weil ich Wasser-versessen bin, spielt auch dieser Roman wieder am Meer, diesmal an der Nordsee. Er hat gleich drei Protagonistinnen, die sich ihren Weg durchs Leben bahnen, und während sie überraschend zusammentreffen, passiert einiges, was ihr Leben durcheinanderwirbelt und sie dazu bringt, die Richtung zu ändern.

Stürmische Wintermeeresluft hat sich auch die Autorin um die Nase wehen lassen, zur Inspiration und um den Kopf freizupusten, damit er sich mit neuen Romanideen füllen kann. Das sah dann so aus:

Für mich ist die Winterzeit also Schreibzeit, für die Leserinnen Wartezeit (die sich diesmal, da bin ich sicher, besonders lohnt). Was tun bis dahin? Vielleicht einen Sanddornpunsch trinken:

Alkoholfrei:

250 ml Sanddornsaft, ungesüßt, und 750 ml reinen Apfelsaft, naturtrüb, in einen Topf geben, nach Bedarf Zimt & Honig oder Ahornsirup zugeben und heiß servieren.

Mit Schuss:

50 ml Sanddornsaft, 1 Liter Orangensaft, abgeriebene Schale von einer unbehandelten Orange und 100 ml Orangenlikör in einen Topf füllen, 2 Messerspitzen gemahlenen Kardamom und 2 Esslöffel Vanillezucker hinzufügen. Punsch aufkochen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach nochmals erhitzen und servieren.

Wohl bekommt’s!